Sideboard-Regal-Montana

Wir richten ein:

“Das Monster” geht, die schwarze Wand kommt!

„Das Monster“ nannten unseren Kunden ihren alten Wohnzimmerschrank, der sie schon über viele Umzüge begleitet hat. Und dieses „Monster“ wollten sie gerne ersetzen.
Also engagierten die Eltern einen Babysitter für den Nachwuchs …

… um in Ruhe und voller Tatendrang die großen Einrichtungshäuser der Rhein-Main-Region abzuklappern. Die Suche nach einem neuen Sideboard war für die beiden vor allem eines: anstrengend und erfolglos.

Die Stimmung zwischen dem Paar war am Ende des Tages gereizt: „Schau mal der Schrank ist doch ganz schön.“ „Den kannst Du gerne nehmen. Dann ziehe ich aber aus!“ In dieser Seelenlage landete das Paar verzweifelt bei uns.

Unsere Idee

Um ein Gefühl für den Raum und die vorhandene Möblierung zu bekommen, haben wir einen Vor-Ort-Termin vereinbart. Diesen haben wir zwei Tage später so geplant, dass die Kinder in der Schule waren. Mit viel Ruhe hat das Ehepaar mit uns seine Vorstellungen, Anforderungen an die Möblierung und Wünsche besprochen. Im Rahmen unseres Einrichtungspaket 2 haben wir dem Ehepaar, basierend auf unserem Gespräch, drei Vorschläge für ein Konzept zur Gestaltung des Wohn- und Essbereiches ausgearbeitet. Diese Vorschläge haben unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten der Möblierung enthalten. In einem weiteren Termin vor Ort haben wir den favorisierten Entwurf weiter optimiert. Um zukünftig alles gut verstauen zu können, haben wir gemeinsam Möbel für Möbel festgelegt!

Die Umsetzung

Im Wohnzimmer steht jetzt ein weißes Montana Lowboard mit Wandregal. Darin findet die gesamte Medien-Technik der Familie ebenso Platz wie Bastel- und Spielsachen der Kinder. Bücher und Dekoration verschwinden in diesem Sideboard hinter Türen.

Bevor die neuen Möbel ankamen, wurde das gesamte Erdgeschoss gestrichen. Die Wandfarbe haben wir beratend mit ausgesucht. Und die Koordination der Handwerker haben wir – im Rahmen unserer Kooperation Die Raumstation – ebenfalls übernommen.

Detailfoto: Schublade von Montana Sideboard in weiß
Montana-Little-Greene-Black-Jack
Garderobe-Montana-Kabelauslass

Die schwarze Wand bringt Entspannung

Um den Wohnbereich optisch vom Essbereich abzugrenzen, ist die Wand hinter dem Sideboard nun in der Farbe Black Jack von Little Greene gestrichen. Schwarz! Das Highlight hierbei: Vor dieser schwarzen Wand verschwindet der große TV Bildschirm optisch. Und ist seitdem nie wieder Thema einer Diskussion zwischen Mann und Frau gewesen. Was für eine Freude! Die Griffe des weißen Sideboards haben wir passend zur Wand ebenfalls in schwarz gewählt. Hammer!

Familienzeit am S 600

Zum Sideboard gesellt sich nun ein praktischer Esstisch S 600 mit passender Bank von Janua. Eine Kombination, an der die ganze Familie Platz findet. Durch neue Platzierung dieses Möbels ist der Hauptdurchgangsweg frei: mehr Raum für alle und alles! Ergänzt wird das Ensemble durch pflegeleichte weiße Kunststoffstühle Elephant von Kristalia. Gemütliche Filzauflagen, die jederzeit unproblematisch erneuert werden können, runden den Familientreffpunkt ab.

Platz im Flur

Im Flur finden ab jetzt die vielen Jacken an den Wandgarderoben Hang it all von Vitra ihren Platz. Für die zahlreichen Schuhe, Handschuhe, Schals, Mützen und Taschen haben wir eine Garderobe konzipiert, in der alles seinen Platz findet. Das Besondere: Jedes Familienmitglied hat eine eigene Schublade und durfte die Farbe seiner Schublade bestimmen. Das Aussuchen mit den drei Kindern hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Das Resumé unserer Kunden:

„Das Entscheidende ist nicht das einzelne Möbelstück, sondern die Beratung, was später zueinander passt. Herr Malchow hat uns zu Hause besucht, gleich drei unterschiedliche Konzepte erarbeitet und uns die Lösungen per Grundriss, Ansichten und Perspektiven vorgestellt. Diesen Grad an Professionalität und Service findet man in keinem (großen) Möbelhaus, nicht mal ansatzweise. Wir fühlten uns vom ersten Kennenlernen bis zur Endabnahme durchweg in besten Händen.“

„Es ist die Kombination aus absoluter Zuverlässigkeit, hohem Stilempfinden und Professionalität der Familie Malchow, weswegen wir dieses Einrichtungshaus ausgesprochen gerne weiterempfehlen!“

Wir sagen Danke für die tolle Zusammenarbeit. Nur gemeinsam lassen sich solche Lösungen erarbeiten, mit Freude und Spaß dabei, ohne Druck und Stress.
Sarah & Volker Malchow

Garderobe vor der Einrichtungsberatung
Garderobe von Montana nach der Einrichtungsberatung
Esstisch vor der Einrichtungsberatung
Tisch-S600-Janua-Stuhl-Elephant-Kristalia

Nachher

2018-04-26T20:33:02+00:00 2018/04/26|Homestorys, Neuigkeiten|